Allgemein

COVID-19 Information

 

UPDATE 07.04.2021: Die Regelungen die im Update vom 31.03. veröffentlicht wurden bis vorerst 18.04. verlängert.

UPDATE 31.03.2021: Nach Information seitens ÖBSV gibt es durch die 139. Verordnung, welche am 01.04. in Kraft tritt massive Änderungen für den Bogensport

Sportstätten im Freien dürfen von ALLEN BogenschützInnen zum Zweck der Ausübung des Bogensports betreten werden, unter Einhaltung der allgemeinen Schutzmaßnahmen (§1 Abs. 1 Z 5 ) sowie der Hausordnung des Parcours-/Platzbetreibers. Der Abstand von 2m muss auch im Freien eingehalten werden (darf kurzfristig unterschritten werden), ansonsten ist das Tragen einer FFP2-Maske notwendig.

In den Bundesländern Wien (bis 10.04.2021), Burgenland und Niederösterreich (bis 06.04.2021) kommt es zu gravierenden Einschränkungen auf Grund der Osterruhe.

Sport darf Outdoor nur alleine, mit Personen aus dem gleichen Haushalt (LebenspartnerIn/Bezugsperson) ausgeübt werden.

  • Veranstaltungen (auch Nachwuchstraining) sind untersagt
  • Sportstätten Outdoor dürfen betreten werden

Wir haben nochmals beim ÖBSV nachgehakt, nach telefonischer Auskunft von Frank Seewald (Geschäftsführer und COVID-Beauftragter des ÖBSV) sieht es in unserem Fall so aus:

  • Es ist so dass man nicht mit haushaltsfremden Personen bzw. Personen die keine Bezugsperson ist trainieren darf.
  • Vereinbartes gemeinsames Training mit anderen Schütz*innen ist nicht erlaubt.
  • Wenn unabhängig voneinander mehrere Schütz*innen am Platz sind und trainieren ist das zulässig, aber es ist immer ein Abstand von 2m (darf kurzfristig unterschritten werden) und die bekannten Hygieneregeln einzuhalten.
  • Jede/r Schütz*in sollte eine FFP2 Maske dabei haben.
  • Wenn ihr zum Trainieren zum Platz kommt, unbedingt in die Anwesenheitsliste eintragen. Diese Liste müssen wir für etwaige Behördenanfragen 28 Tage aufbewahren. 

Diese Regelung gilt vorbehaltlich Verlängerung oder Verschärfung bis inklusive 10.04.2021.

Link zum ÖBSV

UPDATE 09.03.2021: Nach Information seitens ÖBSV gibt es durch die 105. Verordnung, welche am 10.03 in Kraft tritt keine Änderungen für den Bogensport

  • Abstand halten gegenüber SportlerInnen, TrainerInnen, BetreuerInnen sowohl In- und Outdoor von mind. 2m (auch bei der Sportausübung)
  • Pro Person müssen indoor 20m² zur Verfügung stehen
  • Tragen von FFP2-Masken bei Unterschreitung des Abstands oder einen gültigen negativen Covid-19-Testbescheid

Link zum ÖBSV

UPDATE 28.02.2021: Nach Information des ÖBSV gibt es durch die 94. Verordnung wieder keine Änderungen für den Bogensport

Link zum ÖBSV

UPDATE 17.02.2021: Auch die 76. Verordnung bringt keine Änderungen für unseren Sport.

Link zum ÖBSV

UPDATE 08.02.2021: Leider gibt es auch mit der 58. Verordnung (Novelle zur 4. COVID-Schutzmaßnahmenverordnung) keine Erleichterungen für unseren schönen Sport.

Link zur neuen Information des ÖBSV

UPDATE 04.01.2020: Nach Information des ÖBSV gibt es durch die neue Verordnung keine Veränderung für den Bogensport gegenüber der Verordnung vom Dezember 2020!

Link zur Information des ÖBSV

Dezember 2020:

Aufgrund der neuen COVID19-Verordnung der Bundesregierung und der Erklärung des ÖBSV dazu dürfen/müssen wir euch heute folgendes bekanntgeben:

  • Ein Indoor-Training ist bis auf weiteres nicht möglich. Ausgenommen sind wie
    bisher Schützen die im ÖBSV-Kader sind, oder Schütz*innen die an internationalen Meisterschaften teilgenommen haben, und eine gültige ÖBSV-Lizenz haben, bzw. müssen andere Schütz*innen die wettkampforientiert trainieren möchten selbst nachweisen das sie vorhaben nationale oder internationale Höchstleistungen zu erreichen falls eine Behörde einen Nachweis verlangt. Das betrifft auch den Schusskanal. 
  • Ein Outdoor Training am Vereinsgelände kann ab dem 07.12.2020 mit Einschränkungen stattfinden.
    Die Einschränkungen sind:

    o Es dürfen sich maximal 6 Personen aus maximal 2 Haushalten gleichzeitig zum Trainieren am Platz aufhalten. Um das sicherzustellen ist die bestehende Buchungsplattform zu benutzen.

    o Der Sozialcontainer und der Tanzpalast sind für den Aufenthalt nicht freigegeben. Nur das Auf- und Abbauen des Bogens ist im Tanzpalast erlaubt. Im Sozialcontainer sind die Sanitäranlagen und die Küche (um sich Wasser zu holen) zur Benutzung freigegeben.

    o die allgemeinen Hygienemaßnamen und Abstandsregeln sind einzuhalten.

    o Die Sanitäranlagen sind sauber zu halten, sowie vor und nach Verwendung selbstständig mit den zur Verfügung gestellten Mitteln zu desinfizieren.

    o Schütz*innen dürfen sich nur für die Dauer des Trainings am Freigelände aufhalten.

    o Da die derzeitige Verordnung allgemeines Training nur im Freien zulässt werden bis auf weiteres keine Schnupperstunden durchgeführt. 

Die Info des Österreichischen Bogensportverbandes

Zusatz zur Platzordung als pdf